Hochsensibel und hochbegabt leben

Auch wenn es gerade ein Hype ist, so hat es in meinem Kopf doch eine ganz Armada von Knoten entknotet und geradezu platzen lassen, für mich anzunehmen, dass ich schon immer hochsensibel und wahrscheinlich auch teil- oder hochbegabt war. Bei meinem Kind lasse ich dieselben Fragen gerade von Profis abklären.

Und ich stelle jetzt schon, wo wir noch recht am Anfang unserer gemeinsamen Reise stehen, fest, dass es sich ganz anders reist, wenn man weiß wo man herkommt und feste Ziele vor Augen hat. Wenn eigene Wunden und Narben und vor allem deren Ursachen Namen haben. Wenn ich somit gezielt behandeln und heilen kann. Gebe ich etwas großem Unbekannten, dass ich nicht fassen und gänzlich ergreifen kann, einen Namen, wird es vom Monster zum zähmbaren Biest. Wird es vielleicht eines Tages mein treuer Wachhund und Beschützer. So geht es uns gerade mit der Erkenntnis, hochsensibel und teil- oder hochbegabt zu sein…

Und an dieser Stelle verarbeite und teile ich meine Erlebnisse und Erfahrungen in diesem Bereich sehr gern – um selber klarzukommen, aber auch um anderen ein Vorbild oder eine Inspiration zu sein, im besten Falle…

Was ich bisher zu dem Thema geschrieben habe:

Trauerarbeit I

Ich statt man

Druck Rausnehmen oder Ablassen?

Was und wer uns bisher auf dem Weg begleitet hat:

Dr. Nele Klose – Coaching Hamburg-Harburg

Tomke Lübcke Coaching

Rolf Sellin

Andrea Brackmann